Mittelfristprognose EEG-Stromerzeugung 2015 bis 2019

16.07.2014

In diesem Jahr erarbeitet das IE Leipzig wieder die Mittelfristprognose zur deutschlandweiten Stromerzeugung aus EEG-geförderten Kraftwerken für die Übertragungsnetzbetreiber (ÜNB).

Für alle Energieträger, die Anspruch auf  eine Vergütung nach dem EEG haben, wird eine monatsscharfe Prognose des Zubaus und Anlagenbestands, der Vollbenutzungs­stunden und damit der monatlichen Strom­erzeugung erstellt.
Die Daten werden nach den vier Re­gelzonen und Bundesländern ge­gliedert.
Darauf aufbauend wird prognos­tiziert, welche der Strommengen nach dem EEG ver­gütet, selbst verbraucht (PV-Eigenverbrauch) oder direkt vermarktet werden (Grünstromprivileg bzw. Marktprämie).
Als Grund­lage der Prognose werden Daten der Übertra­gungsnetz­betreiber genutzt und umfangreiche Befra­gungen bei Branchenexperten durch­geführt.
Die Ergebnisse dienen als Berechnungsgrundlage für die EEG-Umlage 2015.

Presseartikel